Besser sehen.
 Besser leben.

Computerarbeit ist Hoch-
leistungssport für die Augen …

… und den ganzen Körper. Wer täglich länger als 4 Stunden am PC sitzt, klagt häufig über Beschwerden an Augen und Rücken. Viele leiden unter asthenopischen Beschwerden, das bedeutet: die Augen jucken, tränen oder flimmern, die Betroffenen ermüden schnell, leiden an Migräne oder auch Schwindelanfällen. Damit Sie diese Symptome vermindern und verhindern können, besuchen Sie unser Visual- und Kognitionstraining.

Wer profitiert von dem Visual- und Kognitionstraining?

Mitarbeiter, die viel Zeit am Computer verbringen und bereits an damit verbundenen Beschwerden leiden.

Augen zu und durch?

Das sogenannte „Computer Vision Syndrom“ erschwert unseren Alltag langfristig in vielen Bereichen. Aber keine Sorge, wir geben Ihnen Übungen zur Hand, mit denen Sie ein gesünderes Leben trotz der Büroarbeit führen.

Maßnahmen mit denen wir gegen das „Computer Vision Syndrom “ vorgehen:

Screenings
Workshop
Gesundheitstage
Seh-Parcour
Seminare Live und Online

Computer Vision Syndrom

Bekannt als digitale Augenbelastung, ist die Kombination von Augen- und Sehproblemen bei der regelmäßigen Nutzung von Computern und anderen digitalen Geräten. Dies wird auch durch eine Studie belegt, die besagt, dass ein großer Anteil der Befragten teilweise 10 Stunden oder sogar mehr pro Tag in Bildschirme und Displays hineinsehen.

Was genau verursacht müde Augen und verschwommenes Sehen?

Die häufigsten Auslöser des Computer Vision Syndrome (CVS) oder müder Augen sind:

Starrer Blick auf den Computer

Zu kurzer Leseabstand

unzureichender Abstand

Unflexible Blickmotorik

Überanstrengte Akkommodation

Mangelnde Beidäugigkeit

Unkorrigierte bzw. falsch korrigierte Fehlsichtigkeit

Ungeeignete Beleuchtung